Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Finest Fingerfish

Zubereitungszeit: 20 Min.

Le tataki qui tue

Zutaten

4
  • 350 g küchenfertige Lachs-Loins
  • 12 Krupuk-Krabbenchips
  • 6 EL Sojasauce
  • 2 TL Rote Pfefferbeeren
  • 40 g bunte Kresse
  • THOMY Trüffel-Dip
  • Pflanzenöl
  • Saft von einer Limette

Mit wenig Aufwand mächtig Eindruck hinterlassen und dazu noch geschmacklich Bestnoten erzielen? Nichts leichter als das mit diesen Lachs-Tataki-Snacks auf Krabbenchips! Und während sich Freunde, Eltern oder Kollegen einen Nachschlag holen, könnt ihr beiläufig erzählen, dass „Tataki“ auf Japanisch sowohl „kleingehackt“ als auch „jede Menge Glück“ bedeutet. Noch Fragen?

So geht’s

  1. Sojasauce und Limettensaft vermengen. Lachs-Loins darin drei Stunden marinieren. Zwischendurch mehrfach wenden.
  2. Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die marinierten Lachs-Loins von jeder Seite eine Minute scharf anbraten.
  3. Die Lachs-Loins in daumendicke Scheiben schneiden. Jeweils eine Scheibe pro Krabbenchip anrichten. Rote Pfefferbeeren, Kresse und einen Klecks THOMY Trüffel-Dip auf dem Lachs-Tataki verteilen.

Deine Gäste haben beim Anblick deiner Tataki-Snacks grössere Augen gemacht als Manga-Figuren? Dann poste ein Foto davon auf Facebook oder Instagram mit #LOVEthomy.