Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Super Salatsaucen

Ohne Sauce nichts los? Sehen wir auch so. Deshalb gibt’s jetzt unsere neuen Super-Saucen, die jeden Salat verfeinern. Doch nicht nur geschmacklich haben die vier einiges (oben)drauf: Jede Salatsauce enthält exquisite Öle mit wertvollen Nährstoffen, die viele gute Eigenschaften besitzen. Also mach den Test und stell fest: So fein kann ein Dressing sein. Übrigens: Unsere neuen Salatsaucen findest du im Kühlregal deines Supermarkts.

Thomy French Vegan Dressing

French Vegan

Keine Frage, der Influencer unter den Ölen ist zurzeit Avocadoöl! Ob das an den ungesättigten Omega-9-Fettsäuren (zum Beispiel der Ölsäure) liegt, die viele positive Eigenschaften besitzen? Gut möglich! Und der Ersatz von gesättigten Fettsäuren durch ungesättigte unterstützt den Körper, im Blut einen normalen Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten.

Sauce geht's
Thomy Honey Mustard Dressing

Honey Mustard

Mandelöl enthält die volle Breitseite Vitamin E und hilft, die Zellen vor oxidativem Stress (Produktion schädlicher Moleküle, die im Stoffwechsel anfallen) zu schützen. Das wussten übrigens schon Cleopatra und Co, denn sie liessen Mandeln in ihre Brotmischungen geben. Nicht nur clever, sondern auch yummy!

Sauce geht’s
Thomy Caesar Dressing

Caesar

Flüssiges Gold – so nennt man Olivenöl in Mittelmeerländern. Kein Wunder, schliesslich ist es ein ideales Pflanzenöl als Hauptfettquelle. Das liegt an dem günstigen Verhältnis von einfach ungesättigten zu gesättigten Fettsäuren. Die Hinweise kaltgepresst oder kaltextrahiert sind übrigens keine besonderen Qualitätsmerkmale, sondern haben sich als Standardverfahren bei der Herstellung etabliert. Indem dabei 27 Grad nicht überschritten werden, bleiben Qualität und Geschmack unverändert.

Sauce geht’s
Thomy Modern Italian Dressing

Modern Italian

Ähnlich wie Avocadoöl hat Kürbiskernöl so einiges auf dem Kasten: Es ist ein echtes Powerhouse, was den Anteil an ungesättigten Fettsäuren angeht. Der Ersatz von gesättigten durch ungesättigte Fettsäuren kann im Blut dazu beitragen, einen normalen Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten. Seinen Spitznamen „grünes Gold“ verdankt Kürbiskernöl übrigens seiner tiefgrünen Farbe. Und geschmacklich besticht es durch eine nussige Note.

Sauce geht’s
Ausgewogene Ernährung

Ausgewogene Ernährung – so geht’s!

Wenn du alle wichtigen Nährstoffe ausreichend zu dir nimmst, ernährst du dich ausgewogen. Das gelingt am besten, indem du deine Mahlzeiten abwechlungsreich und vielseitig zusammenstellst und dabei die einzelnen Lebensmittelgruppen wie Gemüse, Fleisch oder Getreideprodukte im richtigen Verhältnis berücksichtigst. Unser Tellermodell hilft dir dabei.

Ausgewogene Mahlzeit

Das Rezept für eine ausgewogene Mahlzeit

Stell dir folgende Fragen, wenn du eine Mahlzeit planst: Enthält sie mindestens eine Handvoll Gemüse oder Obst? Sind Energielieferanten mit dabei (Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchte)? Habe ich an die Eiweiss-/Proteinbeilage gedacht (Fleisch, Eier, Milchprodukte)? Lautet die Antwort jeweils „ja“, bist du auf dem richtigen Weg. Der Mahlzeitenteller liefert dir weitere Tipps zu Zusammensetzung sowie Portionsgrössen.