Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Das Feuer formte den modernen Menschen

Grillieren weckt Urtriebe. Denn Kochen mit Feuer beeinflusste die Entwicklung der Menschheit. Angefangen hat es vor rund einer Million Jahren!

Am Anfang war das Feuer. So hiess in den 80er-Jahren ein bekannter Film. Der Titel steht aber auch für die gesamte Menschheit. Man stelle sich vor: Bevor der Mensch wusste, wie er kontrolliert Feuer machen kann, gab es nur kaltes Essen. Das Feuer war aber nicht für den Speiseplan wichtig: Der britische Anthropologe Richard Wrangham vermutet, dass erst gekochte Nahrung und besonders Fleisch das Wachstum des Gehirns ermöglichten.

Feuer förderte soziale Kompetenzen

Der Evolutionspsychologe Robin Dunbar geht zudem davon aus, dass auch die gemeinsame Zeit am Feuer zur kognitiven Entwicklung beitrug. Die Menschen erzählten sich Geschichten und tanzten zusammen ums Feuer. Das förderte soziale Kompetenzen und beeinflusste die Intelligenz positiv.

Forscher gehen davon aus, dass der Homo erectus das Feuer als Erster bewusst nutzte. In der Höhle von Swartkrans in Südafrika fanden Archäologen rund eine Million Jahre alte Verbrennungsspuren an Knochen, die aufgrund der rekonstruierten Temperaturen nicht von Buschfeuern stammen konnten.

Die Frage, seit wann der Mensch grilliert und das Fleisch nicht nur in die Flammen hält, kann die Forschung nicht abschliessend beantworten. Bekannt ist, dass bereits vor rund 300’000 Jahren erhitzte Steine zum Garen von Fleisch eingesetzt wurden.

Mann am Grill

Wie entstand der Kugelgrill?

Im 4. Jahrhundert n. Chr. erfanden die Römer die Bratwurst und begannen Fleisch auf einem Rost zu grillieren. Bis die Wurst ihren Weg auf den heutigen Grill fand, dauerte es weitere 1700 Jahre. 1952 schnitt der Amerikaner George Stephen eine Schiffsboje entzwei, baute ein dreibeiniges Gestell und bohrte Luftlöcher. Der Kugelgrill war geboren. Dank dem Deckel war es erstmals möglich, den Grill wie einen Umluftherd zu nutzen und schonende Garmethoden anzuwenden. Der wirtschaftliche Aufschwung nach dem Zweiten Weltkrieg brachte den Grill-Trend nach Europa und bereichert seither unsere Küche.

Vom Holzkohlegrill und der Feuerplatte bis hin zu Smoker, Gas- und Elektrogrill oder Hightech-Outdoor-Küche sind dem Grillieren heutzutage keine Grenzen gesetzt. Und egal mit was du grillierst: Das gemeinsame Erlebnis steht im Mittelpunkt. So gesehen ist Grillieren eine Rückbesinnung auf unsere Urahnen.

THOMY hat zwar das Feuer nicht erfunden, dafür aber etwas anderes, was sich für die Menschheit als durchaus praktisch erwiesen hat: 1934 hat das Unternehmen erstmals Senf in Tuben verkauft. Zuvor waren Tuben noch nicht für Nahrungsmittel verwendet worden.

ZURÜCK ZUM MENÜ

Tipps & Tricks