Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Selbst ist die Frau – auch am Grill

Der Mann steht am Rost, die Frau rüstet den Salat? Das ist ein Klischee! Denn die Emanzipation macht keinen Halt – auch nicht vor dem Griff zur Grillzange.

«Wo ist der Grillmeister?» Eine Frage, die Claudine Nyaguy in ihren Kursen für die Weber Grill-Academy oft hört. «Wenn die Teilnehmer mich sehen, sind manche irritiert, weil kein Mann da steht.» Die Grillmeisterin nimmts mit Humor. Und überzeugt mit ihrer Kompetenz auch diejenigen Hobby-Grilleure, die glauben, dass Frauen vom Handwerk am Rost nichts verstehen. «Ich drehe den Spiess gern um und frage so lange nach, bis sie nicht mehr antworten können.»

Vordringen in letzte Männerbastionen?

Das Vorurteil, dass Frauen nicht an den Grill gehören, hält sich fest. Das zeigt sich auch in Foren und Kommentarspalten, wo man(n) sich hier und da Sorgen macht, dass Frauen nun auch noch in letzte Männerbastionen vordringen.

Nicht immer ist das ernst gemeint, doch ein Fünkchen Ernsthaftigkeit soll ja in jedem Witz stecken. Nyaguy hat Verständnis. «Männer haben halt oft viel Freude am Grillieren.» Und bei Grillhersteller Weber-Stephen glaubt man: «Es geht wohl um dieses als urmännlich empfundene Ritual, Feuer zu machen», so Marketingkoordinatorin Aline Kern, die auch zugibt: «Ich selbst dränge mich auch nicht vor, wenn es darum geht, einzuheizen.»

Wraps

Bei Jüngeren gleichberechtigter

Dass Grill-Traditionen sowohl von Männern als auch von Frauen gern bewahrt werden, stellt Grillmeistern Nyaguy vor allem bei älteren Generationen fest. Diese seien oft eingeschliffen und suchten keine Veränderung. «Bei den Millennials und Jüngeren geht es dagegen gleichberechtigter zu und her. Da spielt es meist keine Rolle mehr, wer am Rost steht.» Ein Generationending, also? «Vielleicht auch», so Nyaguy.

Auf 20 bis 30 Prozent schätzt die Profi-Grillerin den Frauenanteil in ihren Kursen – wenn auch die meisten als Begleiterinnen kämen. Frauen, die allein teilnehmen? «Doch noch selten, ausser beim veganen Grillkurs!» Vielleicht ist es ja gar nicht so sehr der Rost an sich, der manche von ihnen noch abhält, die Zange zu schwingen, sondern das Fleisch, das draufkommt: «Frauen scheuen sich teils, so ein 5 bis 8 Zentimeter dickes blutiges Steak in die Hand zu nehmen», so Nyaguy. Zum Glück haben wir auch vegetarische Grill-Rezepte, zum Beispiel die Veggie Wraps.

Und Frauen scheuen sich vor komplexen Grills, wie Aline Kern von Weber-Stephen beobachtet: «Männer trauen sich eher an Geräte mit mehreren Brennern. Frauen ziehen Kompakteres vor. Mit Elektrogrills fühlen sie sich oft sicherer und die Hemmschwelle, selber zu grillieren, sinkt.» Auch Claudine Nyaguy erlebt, dass Frauen etwas Angst vor Gas oder Holzkohle haben. Männer dagegen glaubten nach wie vor, Holzkohle schmecke besser. Dies allerdings sei ein Mythos. «Doch scheinen sie am Holzkohle-Grill einfach um 10'000 Jahre zurückversetzt und erleben archaische Gefühle», so Nyaguy. Da ist es wieder, das urmännliche Ritual. Nyaguy gönnt es ihnen. Und steht weiterhin ihre Frau am Grill.

ZURÜCK ZUM MENÜ

Tipps & Tricks