Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Grill für heisse Veger

Dass es immer Fleisch sein muss, ist ein Vorurteil. Auch vegetarische Speisen machen sich super auf dem Grill.

Gemüse ist beim Grillieren längst mehr als die Peperoni- oder Champignon-Beilage – und auch mehr als Grillkäse. Es gibt unzählige Varianten für die verschiedensten Geschmäcker. Ob vegetarisch, vegan oder einfach nur für mehr Abwechslung. Denn zu #BBQlikeits2020 gehört auch, dass es nicht immer zwingend Fleisch sein muss.

Ein Klassiker ist in der Schweiz natürlich der Grillkäse. Käse und Schweiz – passt ja, oder? Wobei das Produkt sehr oft aus einer ganz anderen Region stammt, nämlich aus dem fernen Zypern: Die Insel ist die Heimat des Halloumi, welcher sich aufgrund seiner Festigkeit sehr gut zum Grillieren eignet. Der Käse soll schliesslich auf dem Grill kein Fondue werden. (Auch Fondue kann man faktisch auf dem Grill machen.)

Bunte Karotten

Tipps fürs Grillieren von Gemüse

  • Wie beim Fleisch auch: Es geht nicht nur darum, wie man grilliert, sondern auch was man grilliert. Bei Gemüse ist auf Frische und Qualität zu achten.
  • Gemüse sollte nicht zu heiss grilliert werden. Ansonsten wird es aussen schneller schwarz, als es innen gar ist.
  • Wer das Gemüse dann doch als Beilage zu Fleisch oder Fisch grilliert: Wie in der Küche auch, benötigt Gemüse oft eine andere Garzeit als Fleisch. Es sei also gut kalkuliert.
  • Teils kann man Gemüse gut direkt auf den Rost legen, beispielsweise beim bekannten Maiskolben. Teils ist es in Schalen besser aufgehoben.
  • Wichtig ist auch beim Gemüse die Zubereitung. Oft wird zum Marinieren hier lediglich ein Olivenöl verwendet. Dann aber bitte ein hochwertiges.

Wer es vegetarisch mag, grilliert auch gerne Tofu oder andere fleischlose Produkte, beispielsweise von Garden Gourmet, das unter anderem vegane Bratwürste und Burger im Angebot hat.

Vegi-Burger

So klappt es mit dem Tofu

Tofu hat wenig Eigengeschmack und benötigt die richtige Marinade. Bei Tofu ist zudem darauf zu achten, dass er fürs Grillieren richtig bearbeitet wird. Eines der Probleme bei der Zubereitung der Sojamasse ist nämlich: Sie braucht beim Kochen oder Grillieren nicht all das Wasser, das sie in der Verpackung begleitet. Die Flüssigkeit ist vor allem ein Frischhalter.

So oder so: Übung macht die Meisterin und den Meister. Inspiration findest du mit unseren veganen oder vegetarischen THOMY Grill-Rezepten:

Falafel
ZURÜCK ZUM MENÜ

Tipps & Tricks