Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Ohne Sauce wird ausgeburgert

Ein Burger ohne Sauce ist … wie ein Burger ohne Sauce: lahm! «Mit» hingegen lässt sich so manches Gericht zur Perfektion pimpen.

Wer schon mal in ein unmariniertes Stück Tofu gebissen oder vergessen hat, die Pasta zu salzen, weiss: Erst die richtige Würze lässt den Geschmack eines Gerichts vollumfänglich zur Geltung kommen. Macht die Würze aus ungeniessbar lecker, ist es aber die Sauce, die aus lecker himmlisch macht! Ein paar Beispiele gefällig?

Nehmen wir mal Falafel: Die knusprigen Bällchen schmecken eigentlich immer. Sogar auch ohne Sauce. Soll sich ihr nahöstliches Flair aber voll entfalten und noch aus den letzten Krümeln der ganze Geschmack herausgekitzelt werden? Dann muss Sauce her. Zum Beispiel THOMY Tahini mit Sesam. Wer seine Bällchen da hineindippt, merkt: Da haben sich zwei gefunden. Doch auch weniger Offensichtliches bietet geschmackliche Reize. Da wäre zum Beispiel die Kombination von Nahost und Südamerika: Etwas THOMY Chimichurri with Herbs zu den Falafel-Bällchen serviert, und man schmeckt im Gaumen den Genuss von Welt. Der würzig-kräuterige Geschmack der Sauce passt aber auch hervorragend zu Fleisch vom Grill. Kein Wunder: Schliesslich kommt Chimichurri aus Argentinien, dem Land der Steaks. Es reicht ein kleiner Klecks auf dem Kotelett, und schon werden Stimmen ruhiger, die sonst bloss ihren Senf dazugeben.

Es muss nicht immer Ketchup sein!

Auch ein Burger ohne Sauce ist lahm, so viel ist klar. Aber muss es immer Ketchup sein? Der Klassiker in Ehren, doch eine geschmackliche Überraschung hält er nicht bereit. Wer es scharf mag, könnte es daher mal mit THOMY Chili mit Jalapeños probieren. Es sei denn, die Chili-Schärfe der Sauce löst den ungechillten Griff zum Feuerlöscher aus. In diesem Fall sollte man Milde walten lassen, auch im Gaumen, zum Beispiel mit THOMY Honig-Senf-Sauce. Sie pimpt übrigens nicht nur den Burger, sondern erhebt auch Fisch, zum Beispiel eine feine Dorade, in geschmacklich höhere Sphären. Oder Gemüse. Zur grillierten Aubergine mit Tomaten-Feta-Füllung etwa kommt ein bisschen süss-milde Cremigkeit dazu und dann … mmmhh!

Kein fleisch(los) gewordener Widerspruch

Auch wer lieber auf Fleisch, Fisch und tierische Produkte verzichtet, muss weder Burger noch Sauce links liegen lassen. Zwar hören sich Burger und vegan an wie ein fleisch(los)gewordener Widerspruch. Doch passen die beiden längst mindestens so gut zusammen wie der Big-Mac und die Pommes. Kein Problem also für vegane Hacksteak-Fans. Schon gar kein Saucenproblem. In den veganen THOMY Saucen finden sich leckere Verbündete für alle fleischlosen Fälle. Die THOMY Vegan Burger Sauce etwa begegnet dem pflanzlichen Burger, zum Beispiel von Garden Gourmet, mit ihrer Mischung aus mildem Senf und frischen Tomaten auf Augenhöhe. Und das nicht nur in Sachen Verzicht auf tierische Produkte, sondern auch beim Geschmack.

ZURÜCK ZUM MENÜ

Tipps & Tricks